Loading...
Leichte Sprache 2019-07-31T09:54:37+00:00

© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe.
Weitere Informationen unter www.leicht-lesbar.eu

Home

Wir bauen eine Lern-Hilfe.
Diese Hilfe heißt ganz kurz diBAss.
Sie läuft auf einem Computer.
Sie ist für Menschen, die nur schwer lernen.
Sie hilft Menschen, einen Beruf zu erlernen.
Deutschland unterstützt uns dabei.
diBAss heißt in schwerer Sprache:
Einsatz digitaler Lern-Medien als Blended Assistance in der Qualifizierung kognitiv eingeschränkter Menschen im sozialen Berufsumfeld.

Projekt

Im Oktober 2018 haben wir mit diBAss angefangen.
Mit diBAss sollen Menschen leichter einen Beruf erlernen.
Das heißt eine Arbeit.
Diese Arbeit kann in der Küche sein.
Oder auch im Haushalt.
Hier werden viele Menschen benötigt.
Im Arbeits-Alltag hilft ein kleiner Computer.
Diesen Computer kann man in der Hand halten.
Er gibt Tipps für die Arbeit.
Der Computer passt auch in eine besondere Brille.
In der Brille sieht man Tipps für die Arbeit.
So eine Computer-Hilfe ist schwer zu bauen.
Weil die Menschen verschieden sind.
Alle sollen die Computer-Hilfe benutzen können.
Jeder soll damit lernen können.
diBAss ist eine Computer-Hilfe zum Lernen.
Mehrere Menschen bauen diBAss gemeinsam.
Von dort kommen sie her:
  • Von Diakoneo (früher Diakonie Neuendettelsau)
  • Von der Technischen Universität Ilmenau
  • Von M.I.T e-Solutions
  • Von Livingsolids.
Experten und Lehrer sagen, wo Menschen Hilfe brauchen.
Da soll diBAss helfen.
Menschen aus der Werkstatt Bruckberg probieren diBAss aus.
Sie sollen uns sagen, ob es ihnen hilft.
Oder ob wir etwas ändern sollen.
Wir hören auf im Jahr 2021.
Bis dahin hilft uns Deutschland. Auch Europa hilft mit.

Neuigkeiten

Projekt-Kickoff (Das heißt: Anfang vom Projekt)
Wir haben im Oktober 2018 angefangen.
In der Werkstatt Bruckberg haben wir uns getroffen.
Wir haben uns einen Plan überlegt.
Menschen aus der Werkstatt Bruckberg sollen diBAss ausprobieren.
Sie sollen sagen, ob es ihnen hilft.
Schritt für Schritt soll diBAss besser werden.
Damit die Menschen damit leichter lernen.
Und damit die Menschen arbeiten können.
eQualification 2019 (Das heißt: Veranstaltung)
Am 25. Februar haben wir uns in der Stadt Bonn getroffen.
Zusammen mit vielen anderen Menschen.
Alle haben überlegt, wie Computer beim Lernen helfen können.
Manche Menschen lernen schwer.
Eine Computer-Hilfe soll ihnen helfen.
Wie das geht, haben uns Menschen in Bonn gefragt.
Wir haben es ihnen dann erklärt.
Werkstätten:Messe 2019:
Vom 27. März bis zum 30. März 2019 war Werkstätten-Messe in Nürnberg.
Viele Werkstätten und andere Einrichtungen waren dort.
Sie kamen aus Deutschland und dem Ausland.
Die Werkstätten-Messe findet einmal im Jahr statt.
Zur Messe sind dieses Jahr sehr viele Menschen bekommen.
Auf Messen reden viele Menschen mit anderen Menschen.
Man kann sich Vorträge anhören.
Und Produkte der Werkstätten kaufen.
Wir vom Projekt „diBAss“ waren auch auf der Werkstätten-Messe.
Wir haben uns mit anderen Menschen unterhalten.
Und Vorträge angehört.
Die Messe ist immer sehr interessant.
Dieses Jahr wurden viele Hilfs-Mittel gezeigt.
Hilfs-Mittel erleichtern die Arbeit.
Sie bieten neuen Möglichkeiten für Werkstätten.
Darüber freuen wir uns.
Die nächste Werkstätten-Messe ist nächstes Jahr.
Merk Dir den Termin!
Vom 01. April bis zum 04. April 2020 wieder in Nürnberg.
Projekt-Fort-Schritt
Am 26. Juni 2019 haben sich alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Projekt „diBAss“ getroffen.
Alle sind nach Bruckberg in die Behinderten-Werkstatt gekommen.
Wir haben über alte und neue Dinge gesprochen.
Wir haben uns gefragt:
Wo sind wir gut?
Wo können wir noch besser werden?
Gemeinsam haben wir neue Ziele festgelegt.
Jetzt weiß jeder, was er zu tun hat.
Wir freuen uns auch über unsere Beschäftigten.
Weil alle gerne helfen.
Digital-Festival:
Vom 12. Juli bis zum 22. Juli 2019 war in Nürnberg und Umgebung eine große Veranstaltung.
Die Veranstaltung heißt Nürnberg Digital-Festival.
„Digital“ bedeutet:
Viele Elektro-Geräte funktionieren digital.
Zum Beispiel:
Telefone, Handys, Computer.
Es gibt auch Techniken,
die digital funktionieren.
Zum Beispiel funktioniert das Internet digital.
Das bedeutet:
Die digitalen Elektro-Geräte und Techniken
funktionieren durch Signale.
Mit Digitalisierung oder digitalisieren meint man,
dass immer mehr Elektro-Geräte
und Techniken digital funktionieren.
Zu Digitalisierung sagt man auch digitaler Wandel.
An vielen verschiedenen Orten haben Menschen miteinander gesprochen.
Sie haben über Technik und Veränderung gesprochen.
Jeder konnte an der Veranstaltung teilnehmen.
Man konnte Sachen ausprobieren.
Und andere Menschen kennen-lernen.
Wir vom Projekt „diBAss“ waren auch auf der Veranstaltung.
Wir haben uns viel angesehen.
Und mit anderen Menschen gesprochen.
Die Veranstaltung war sehr interessant.

Publikationen (Das heißt: Veröffentlichungen)